Mediterrane Landschildkröten

 

 

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

 

Vitamin-A-Unterversorgung
(Hypovitaminose A)

Vorab ist zu erwähnen, dass ein Mangel an Vitamin A bei pflanzenfressenden (herbivoren) Landschildkröten in der Regel nicht vorkommt, da diese über die pflanzliche Nahrung ausreichend mit Vitamin A bzw. Provitamin A versorgt werden. Lediglich bei Landschildkröten, die fälschlicherweise mit Fleisch oder Fertigpellets ernährt werden, spielt der Vitamin-A-Mangel eine Rolle.

 

Symptome

Das Vitamin-A ist wichtig für das Wachstum, Funktion und Aufbau von Haut und Schleimhäuten, Blutkörperchen, Stoffwechsel sowie für den Sehvorgang. Kommmt es zu einer Störung innerhalb der Vitamin-A-Versorgung, so äußerst sich dies bei Schildkröten in folgender Symptomatik.

  • Blepharoödem (Anschwellung der Augenlider)
  • Konjunktivitis (Entzündung der Bindehäute)
  • Inappetenz (Verlust des Hungers)
  • Apathie (Teilnahmslosigkeit)
  • Rhinitis (Nasenschleimhautentzündung, Schnupfen)
  • Pneumonie (Lungenentzündung, eher seltener)
  • Dysecdysis ("Fehlhäutung")
  • seltener auch Ohrabszesse

Diagnose

Bereits bei dem Vorbericht zur Ernährung wird schnell deutlich, ob eine Vitamin-A-Hypovitaminose in Frage kommt oder nicht. Klinisch zeigen sich immer Symptome im Bereich der Augen.

Behandlung

Der Tierarzt sollte zunächst eine Beratung in Sachen Fütterung vornehmen und der Schildkröte eine Vitamin-A-haltige Augensalbe verordnen. Eine einmalige und gering-dosierte Injektion von Vitamin-A kann ich manchen Fällen sinnvoll sein. Begleiterkrankungen (siehe Symptome) müssen ebenfalls behandelt werden. Liegt eine starke Inappetenz vor, kann auch eine Zwangsfütterung nötig werden.


 
www.mediterrane-landschildkröten.de 

Copyright © 2003-2013 Dominik Müller | Impressum

Alle Angaben auf dieser Webseite beruhen auf eigenen privaten und beruflichen Erfahrungswerten. Das Vervielfältigen und Speichern von Bildern und Inhalten jeglicher Art, ist ohne vorhergehende, schriftliche und ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers nicht gestattet ist. Das deutsche Urheberrechtsgesetz (UrhG) sieht zivilrechtliche, strafrechtliche (hohe Geldstrafe bis hin zu fünfjähriger Freiheitsstrafe) und wettbewerbsrechtliche (Schadensersatzansprüche) Instrumentarien vor, um den nicht gestatteten Gebrauch von geschützten Werken zu ahnden.


SEO-Linkpartner: Schildkröten-Farm - Mediterrane Landschildkröten - Schildkröten Europas - Informationen über Schildkröten - Landschildkröten Europas - Landschildkröten - Europäische Landschildkröten - Schildkröten Forum - Schildkröten Forum - Schildkröten Kleinanzeigen - Schildkröten-Webseiten - Schildkröten Tierärzte - Haltung von Landschildkröten - Landschildkröten Haltung - Familienurlaub

Webdesign by